IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS); vorerst online via Zoom, Link wird mit den Einladungen verschickt!
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr (Lehrstuhl) oder 16–18 Uhr (Graduiertenschule und Leibniz-WissenschaftsCampus)
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Beyond the Balkans. Towards an Inclusive History of Southeastern Europe

Projektverantwortliche / Herausgeberin: Dr. Sabine Rutar. Münster u. a.: Lit Verlag, Reihe "Studies on Southeast Europe"

Gefördert durch: Das IOS und das Institut für soziale Bewegungen Bochum

Der Sammelband vereint Beiträge, welche die Analysekategorien Raum und Zeit für die europäische Sozialgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts mit Blick auf das südöstliche Europa problematisieren und an den dominanten westeuropäischen historiographischen Parametern brechen. Er versteht sich als ein Beitrag zu denjenigen Forschungen zum südöstlichen Europa, die in den letzten Jahren den direkten Dialog mit den theoretischen und konzeptuellen Diskussionen der so genannten Allgemeinen Geschichte intensiviert und dadurch das Innovationspotential südosteuropäischer Perspektiven verdeutlicht haben.

Anhand dreier gesellschafts- und kulturgeschichtlicher Felder formuliert der Band Forschungsagenden hinsichtlich einer angemessenen Inkludierung des Balkans in die europäische Geschichte: 1) empirische Forschung zu Verflechtungs- und Transferprozessen zwischen dem südöstlichen und dem restlichen Europa, Beziehungsgeschichten und Zivilisationsvergleiche; 2) akteurszentrierte Arbeiten zu Bewusstseinsbildungs- und -veränderungsprozessen gesellschaftlicher Gruppen und Individuen; 3) die Einbindung der empirischen Forschung zu soziokulturellen Sinngebungsprozessen in den weiteren europäischen Rahmen.