IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Call for Applications: Workshop “Human Rights Empowerment – Researching and Teaching Human Rights in Central Asia”

Workshop for civil society activists and practitioners
Organizers: Anja Mihr (OSCE Academy), Cindy Wittke (IOS)
Dates: 6–8 October 2021
Location: OSCE Academy in Bishkek, Kyrgyz Republic
Funding: German Academic Exchange Service (DAAD)
Submission deadline: 15 August 2021
Details: Call for applications (pdf)

Call for applications: Workshop “Human Rights in Central Asia: Troubled Nexuses between Internationalization, Nation Building and Civil Society”

International workshop for young academics and scholars
Organizers: Anja Mihr (OSCE Academy), Cindy Wittke (IOS)
Dates: 4–6 October 2021
Location: OSCE Academy in Bishkek, Kyrgyz Republic
Funding: German Academic Exchange Service (DAAD)
Submission deadline: 15 August 2021
Details: Call for applications (pdf)

Call for papers: State Descriptions Revisited: Historical Forms of Territorial Representations, 18-21th centuries

Organizers: Borbála Zsuzsanna Török (Centre for Global Cooperation Research, University Duisburg-Essen) and Guido Hausmann (IOS Regensburg).
Dates: 20-21 January 2022
Location: Leibniz Institute for East and Southeast European Studies (IOS), Regensburg, Germany
Call for papers
Submission deadline: 30 September 2021

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Bibliotheksordnung

Ergänzend zur Allgemeinen Benutzungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB) vom 18.8.1993 (GVBl.93, S.635-640) gilt Folgendes: 

Die Bibliothek im Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa wird gemeinsam vom Institut für Ostrecht und dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung betrieben. Sie ist eine öffentlich zugängliche, wissenschaftliche Spezialbibliothek, die Literatur zu Geschichte, Wirtschaft, Recht, Politik, Literatur- und Sprachwissenschaft (Slavistik, Finnougristik, Rumänistik, Albanologie), Landeskunde, Gesellschaft, Kultur und Religion aller Länder Ost- und Südosteuropas sammelt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00 – 17.00 Uhr, Freitag 10.00 – 16.00 Uhr

Eingeschränkte Öffnungszeiten (1.8.–15.9.):
Dienstag bis Donnerstag 10.00–16.00 Uhr, Montag und Freitag geschlossen

Bibliotheksordnung

  1. Die Benutzung der Bibliothek ist unentgeltlich. Beim ersten Besuch ist die Bibliotheksordnung zu unterschreiben.
  2. Es wird gebeten, sich bei jedem Besuch in das auf der Ausleihtheke ausliegende Besucherbuch einzutragen.
  3. Die Bibliothek ist Präsenzbibliothek. Die Bücher können im Lesesaal benutzt werden; auf Wunsch werden sie für längeren Gebrauch im Besucherregal aufbewahrt. Wochenendausleihen von maximal fünf Titeln sind von Freitag 12.00 Uhr möglich, wenn die Bücher bis Montag 12.00 Uhr zurückgebracht werden; ausgenommen davon sind Zeitschriften sowie die Bestände des Instituts für Ostrecht.
  4. Für die Vervielfältigung steht ein Buchscanner zur Verfügung. Seine Benutzung ist kostenlos.
  5. Mäntel, Taschen und sonstige zum Arbeiten nicht notwendige Gegenstände sind in der Garderobe zu lassen. Dort stehen Münzschließfächer zur Verfügung. Für die Garderobe wird keine Haftung übernommen. Die Kontrolle von Taschen der Benutzer/innen beim Verlassen der Bibliothek liegt im Ermessen der Bibliotheksaufsicht.
  6. Im Leseraum wird um Ruhe gebeten.
  7. Das Betreten der Magazine ist nicht gestattet.
  8. Der/die Benutzer/in verpflichtet sich, die Einrichtungen und Bestände der Bibliothek schonend zu behandeln. Er/sie haftet für alle durch ihn/sie entstandene Schäden.
  9. Katalogkarten dürfen nicht aus den Kästen herausgenommen werden.
  10. Verstöße gegen die Bibliotheksordnung können den zeitweiligen oder dauernden Ausschluss von der Benutzung zur Folge haben.