IOS-NEWSLETTER 
Forschung, Veranstaltungen, Publikationen

Regensburger Vorträge zum östlichen Europa

Die einzelnen Termine und Vortragsthemen entnehmen Sie bitte dem Plakat.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier.

Inequalities and Redistribution in Central and Eastern Europe

12th Joint IOS/APB/EACES Summer Academy on Central and Eastern Europe 2020.
Call for papers
Submission deadline: April 1, 2020.
Dates: July 6–8, 2020
Location: Akademie für Politische Bildung Tutzing on Lake Starnberg near Munich

Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am IOS

Zeit: Dienstag, 13.30–15.00 Uhr
Ort: Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS), Landshuter Str. 4 (Raum 109)
Programm

Forschungslabor: „Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas“

Zeit: Donnerstag, 14–16 Uhr
Ort: WiOS, Landshuter Str. 4 (Raum 017)
Programm

Freie Stellen Text
Gastwiss. Programm Text
Leibniz

Das IOS gliedert sich in drei Arbeitsbereiche - Ökonomie, Geschichte, Bibliothek und elektronische Infrastrukturen - sowie Verwaltung und Direktorium. Die Forschung ist in drei interdisziplinären Forschungsschwerpunkten organisiert. Es wird von der Stiftung zur Erforschung von Ost- und Südosteuropa, einer Stiftung des bürgerlichen Rechts, betrieben. Organe der Stiftung sind: der Stiftungsrat, der Stiftungsvorstand (Direktorium) und der Wissenschaftliche Beirat. Die Grundfinanzierung erfolgt durch den Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst sowie den Bund, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung; daneben werden Drittmittel für Forschungsprojekte und für die Schaffung von Forschungsinfrastrukturen eingeworben.